Erneuerung Viertelkreis-Gundeli (Gundeldingerstrasse Ost, Reinacherstrasse Mitte)

Visualisierung Viertelkreis

Vom Zwinglihaus über den Viertelkreis hinaus bis zum Jakobsbergerholzweg erneuert das Tiefbauamt die Gundeldingerstrasse und die Reinacherstrasse. Die Arbeiten bringen Verbesserungen für Anrainer, Auto- und Velofahrende sowie die Fahrgäste von Tram und Bus. Baubeginn ist Mitte 2019 vorgesehen.

Kreisel für den Viertelkreis und Velogegenverkehr in der östlichen Gundeldingerstrasse

Die Gundeldingerstrasse und die Reinacherstrasse soll zwischen Zwinglihaus und Viertelkreis bis zum Jakobsbergerholzweg für alle Verkehrsteilnehmer aufgewertet werden. Beim Viertelkreis entsteht ein Kreisel mit Grünflächen. Velofahrende können zwischen Viertelkreis und Thiersteinerallee künftig in beide Richtungen fahren.

Breitere, begrünte Trottoirs, Velogegenverkehr und besseres Parkieren in der Gundeldingerstrasse

In der Gundeldingerstrasse – zwischen Zwinglihaus und Viertelkreis – teilen sich künftig Tram, Bus und Autos die Strasse in Richtung Viertelkreis. Dank dem frei werdenden Platz kann das Tiefbauamt die Trottoirs verbreitern und begrünen. Neu führen zudem in beide Richtungen Velostreifen – also auch im Gegenverkehr. Zusätzliche Fussgängersteifen auf Höhe der Laufenstrasse und der Falkensteinerstrasse sowie über die Strasse weitergezogene Trottoirs an allen einmündenden Seitenstrassen verbessern die Sicherheit für Fussgängerinnen und Fussgänger. Die Strasse erhält einen lärmmindernden Strassenbelag. Die Haltestellen Zwinglihaus und Mönchsbergerstrasse werden so umgestaltet, dass Fahrgäste hier stufenlos in Tram und Bus ein- und aussteigen können. Davon profitieren Gehbehinderte und ältere Menschen besonders. Die Parkplätze sind neu in Fahrtrichtung auf der rechten Strassenseite. Dies erleichtert das Ein- und Ausparkieren. Vorgesehen sind 22 Parkplätze in der blauen Zone – zwei mehr als heute.

Viertelkreis mit Kreisel – Ein grüneres Eingangstor ins Gundeli mit flüssigem Verkehr

Am Viertelkreis entstehen ein grosser Kreisel und ein attraktives Eingangstor ins Quartier mit neuen Grünflächen und Bäumen. Busse, Autos und Velos können künftig hier flüssig in alle Richtungen fahren – ausgenommen davon bleibt die Fahrtrichtung Zwinglihaus für Autofahrende und Busse. Fussgängerinnen und Fussgänger werden den Kreisel am Viertelkreis direkt überqueren können.

Breitere Reinacherstrasse für mehr Verkehrssicherheit

Damit Autos und Lastwagen in der Reinacherstrasse – zwischen Viertelkreis und Jakobsbergerholzweg – sicher kreuzen können, verbreitert das Tiefbauamt hier die Fahrbahn. Die Tramhaltestelle Leimgrubenweg erhält in der Reinacherstrasse für beide Fahrtrichtungen eine Traminsel, auf der Fahrgäste stufenlos ins Tram ein- und aussteigen können. Die Velowege auf beiden Seiten der Reinacherstrasse werden bis zum Viertelkreis verlängert. Die Fussgängerinnen und Fussgänger erhalten normalbreite Trottoirs. All diese Massnahmen benötigen Platz, neben der vom begrünten Tramtrassee abgetrennten Nebenfahrbahn der Reinacherstrasse fallen hier deshalb auch insgesamt 15 Parkplätze weg.

nach oben

Bauablauf

Die Bauarbeiten sollen Mitte 2019 beginnen und erfordern Tramsperrungen mit Busersatz. Der Abschluss der gesamten Bauarbeiten ist voraussichtlich Mitte 2022.

nach oben

nach oben